3D-Druck Förderung

Defizite bei der Digitalisierung in Deutschland sind nicht erst seit Corona zu einem zentralen Thema geworden.

Mit dem aktuellen Förderprogramm „Digital jetzt“ will der Bund nun die notwendige Digitalisierung in und für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vorantreiben.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen bei der Einführung moderner 3D-Druck-Technologien und der praktischen Durchführung des Förderprogramms „Digital jetzt“.

Bei dem Fördermodul „Investition in digitale Technologien“ steht neben der IT-Sicherheit, künstlicher Intelligenz oder Cloud-Anwendungen explizit auch der 3D-Druck im Fokus. So können etwa Unternehmen bei der Anschaffung eines neuen 3D-Druckers unter bestimmten Voraussetzungen bis zu maximal 65% ihrer Investitionskosten ersetzt bekommen.
 
Der Erwerb eines 3D-Druckers kann aber nur der erste Schritt sein.
Die mit den modernen Verfahren der additiven Fertigung verbundenen vielfältigen Möglichkeiten und Potenziale nutzen: Dafür stehen wir und unsere Mitglieder. Mit der langjährigen Erfahrung und Expertise von diesen bietet das Kooperationsnetzwerks Unterstützung bei der Einführung und leistet Hilfestellung bei der praktischen Umsetzung der 3D-Druck-Technologie in die besonderen Strukturen Ihres Unternehmens.

 

Wenn Sie sich nun fragen:
  • Wie kann ich die Förderung beantragen?
  • Kann ich diese Förderung überhaupt beantragen?
  • Was kann gefördert werden?
  • Und wie viel meiner Anschaffung wird gefördert?
  • Wie kann ich den 3D-Druck in meinem Unternehmen implementieren?
  • Muss ich neu und anders für die additive Fertigung konstruieren, als zuvor?

Dann schreiben Sie unserem Kooperationsmanagement-Team – Dr. Peter Stumpf, Susanne Oettinger und Niklas Günther – per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!